Echtes Tausendgüldenkraut - Centaurium erythrea

Die Blühmonate sind Juni, Juli, August und September. Echtes Tausendgüldenkraut gehört zu den Blumen und Stauden. Sie hat den floristischen Status einheimisch. Die Attraktivität für Wildbienen ist hoch. Die Attraktivität für Schmetterlinge ist hoch. Man findet die Pflanze oft in Gärten, in Wäldern und in Wiesen.

Stammdaten

Status
Erfassung
Nr
367
Name Deutsch
Echtes Tausendgüldenkraut
Name Latein
Centaurium erythrea
Name Umgangssprache
Kopfiges Tausendgüldenkraut
Pflanzenart
Blumen
Stauden

Nektar- und Pollenwerte

Statt Nektar werden „anbohrbare Gewebe“ angeboten
Blütenökologisch handelt es sich um „Pollen-Stieltellerblumen“, die nur bei Sonne und mindestens 20 °C geöffnet sind
Blühmonate
Juni
Juli
August
September

Merkmale

Floristischer Status
Heimisch (H)
Wildbienen
1
Wildbienen Info
wird von 1 polylektischen Wildbienenart besucht
Polylektisch
Anthophora quadrimaculata - Pelzbienenart
Schmetterlinge
1
reicher Insektenbesuch auch durch Falter
Pflanzort
Garten
Wald
Wiese
Wildform: Wiesen, Waldlichtungen; Kulturform: Garten
Hinweise für Imker und Naturfreunde
BNatSchG: besonders geschützt
Heilpflanze des Jahres 2004
Hinweise für Gärtner und Landwirte
kommt zerstreut auf sonnigen, halbtrockenen bis frischen Wiesen und Waldlichtungen vor
Hinweise für Küche und Gesundheit
Kann helfen als Tee bei Appetitlosigkeit und Verdauungsbeschwerden

Blüte

Blatt

Habitus