Artenreiches Grünland auf dem Hartburren

Diese Grünland-Fläche des Schwäbischen Albvereins wird 'normal' landwirtschaftlich genutzt, d.h. ein Mal pro Jahr (ca. Juli) gemäht und im Spätsommer von Schafen beweidet.

Aber mitten in der Flächen ist eine Wiesenforschungsstation aufgebaut. Parallel ist die Grünfläche nämlich Teil eines bundesweiten Forschungsprojekts, das den Einfluss von Landnutzung auf die Artenvielfalt in Deutschland untersucht. Desweiteren wird in den langjährigen Forschungen untersucht, welche Wechselwirkungen bestehen zwischen unterschiedlichen Organismen und welche Rolle die Biodiversität für Ökosystemprozesse und damit für Ökosystemdienstleistungen spielt.

Die regionalen Leitung liegt bei der Universität Ulm. Weitere Informationen zum Projekt: https://www.uni-ulm.de/nawi/bio3/ayasse/research/current-projects/biodiversity-exploratories/

ID
BU01
GPS-Koordinaten
48.459801, 9.458381
Flächenpate
Verein

Merkmale

Fläche
40000 qm
Pollendiversität
noch nicht analysiert
Standortmerkmale
Magerwiese

Bilder

Karte

Impressionen