Lavendel - Lavandula angustifolia

Lavendel (Lavandula angustifolia) hat den Nektarwert 4 und den Pollenwert 2. Es kann Honigtau geben. Die Blühmonate sind Juli, August und September. Lavendel ist eine mehrjährige Pflanze. Sie wird typischerweise 0,2 bis 0,5 m hoch und hat den floristischen Status eingebürgerter Neophyt. Die Attraktivität für Wildbienen ist sehr hoch. Die Attraktivität für Schmetterlinge ist sehr hoch. Man findet die Pflanze oft auf Balkonen, in Gärten und auf Feldern.

Stammdaten

Nr
20
Name Deutsch
Lavendel
Name Latein
Lavandula angustifolia
Pflanzenart
Sträucher

Pollendetails

PalDat Datenbank

Nektar- und Pollenwerte

Nektarwert
4

0: nichts, 1: gering, 2: mittel, 3: gut, 4: sehr gut

Pollenwert
2

0: nichts, 1: gering, 2: mittel, 3: gut, 4: sehr gut

Blühmonate
Juli
August
September
Nektarmenge je Blüte in 24h in mg.
Zuckerkonzentration aller gelösten Zucker in %.
Abgesonderte Zuckermenge je Blüte in 24h in mg. Errechnet aus Nektarmenge und Zuckergehalt. Ist konstant und charakteristisch pro Pflanzenart.
Honigmenge pro Saison in kg pro ha dieser Pflanzenart.

Merkmale

Jährigkeit
Mehrjährig
Höhe
0.20 bis 0.50 m
Floristischer Status
Eingebürgerter Neophyt (N)

H: Heimisch oder Archaeophyt (vor ca. dem Jahr 1492 in Deutschland angesiedelt)

N: eingebürgerter Neophyt (seit mind. einigen Jahrzehnten hier angesiedelt)

I: invasiver Neophyt (relativ neu hier angesiedelt, verdrängt heimische Arten, ist kritisch zu betrachten, siehe Empfehlungen der Landwirtschaftsministerien und der Naturschutzverbände)

Honigtau
0

0: nein, 1: ja

Wildbienen
2

0: nicht wichtig, 1: wichtig, 2: sehr wichtig

Schmetterlinge
2

0: nicht wichtig, 1: wichtig, 2: sehr wichtig

Pflanzort
Balkon
Garten
Feld

Blüte

Blatt

Habitus