Trachtkalender

In unserem Trachtkalender finden Sie ausführliche Informationen zu bienenrelevanten Pflanzen. In der Spalte "Blühmonate" können Sie sehr schön sehen, was es bedeutet eine lückenlose Tracht zu haben. Sortieren Sie hier ganz einfach auf- oder absteigend die entsprechenden Monate mit Klick auf den Monatsnamen im Spaltenkopf. Nutzen Sie ebenso unsere zahlreichen Filtermöglichkeiten. Viel Spaß beim stöbern!

Dieser Katalog ist noch im Aufbau und wird ständig erweitert. Wenn Sie Anregungen oder Verbesserungsvorschläge haben oder sich aktiv an der Erweiterung beteiligen wollen, schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an info@trachtfliessband.de.

Am Ende der Seite finden Sie eine Legende, die die Abkürzungen im Trachtkalender erklärt. Zur Legende springen.

Pflanzenart
Blühmonate
Floristischer Status
Pflanzort
Ergebnis: 102 von
102 Pflanzen

Trachtanalyse

Nektarverteilung

3
2
1
0

Pollenverteilung

3
2
1
0
Bienenweidepflanzen
Blühmonate
Trachtwerte
Pflanzorte
Nr Aufsteigend sortieren Name FS Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt N P Ht Wb Sl Ba Fe Ga Wa We Wi
171 Gewöhnlicher Natternkopf Echium vulgare
h
3 2 0 1 2
101 Raublatt-Aster Symphyotrichum novae-angliae
n
3 3
100 Klatsch-Mohn Papaver rhoeas
h
0 4 1
99 Katzenminze Nepeta cataria
h
3 1 1
98 Gewöhnlicher Hornklee Lotus corniculatus
h
3 1 1 1
97 Wiesen-Flockenblume Centaurea jacea
h
3 2 1
96 Gewöhnlicher Faulbaum Rhamnus frangula
h
3 3 1
95 Riesen-Goldrute Solidago gigantea
n
3 2 1 1
94 Gewöhnliche Goldrute Solidago virgaurea
h
3 3 1
93 Strauch-Fingerkraut Potentilla fruticosa
h
2 2
92 Frühlings-Fingerkraut Potentilla tabernaemontani
h
1 2 1
91 Sumpfdotterblume Caltha palustris
h
3 2 1
90 Echte Schlüsselblume Primula veris
h
2 1 1 1
89 Geflecktes Lungenkraut Pulmonaria officinalis
h
2 2 1 1
88 Zweiblättriger Blaustern Scilla bifolia
h
2 3 1
87 Frühlings-Lichtblume Colchicum bulbocodium
h
2 1
86 Frühlings-Krokus Crocus vernus
h
3 2 1
85 Schwarze Nieswurz Helleborus niger
h
2 3
84 Weißdorn Crataegus spec.
h
2 2 1 1
83 Zwergmispel Cotoneaster horizontalis
n
4 3
82 Stachelbeere Ribes uva-crispa
h
3 1 1 1
81 Berberitze Berberis vulgaris
h
3 2 0
80 Winterling Eranthis hyemalis
n
2 3
79 Heidelbeere Vaccinium myrtillis
h
3 1 1
78 Buchsbaum Buxus sempervirens
h
2 2
77 Glocken-Heide Erica tetralix
h
3 1 1
76 Schnee-Heide Erica carnea
h
4 2 1
75 Echter Seidelbast Daphne mezereum
h
2 2 1
74 Schlehe Prunus spinosa
h
3 2 1 1 1
73 Mandelbaum Prunus dulcis
n
3 3 1 1

Legende:

Hier finden Sie alle Erklärungen zu den im Trachtkalender verwendeten Abkürzungen und Werten.

Bienenweidepflanzen

FS: Floristischer Status

H: Heimisch oder Archaeophyt (vor ca. dem Jahr 1492 in Deutschland angesiedelt)

N: eingebürgerter Neophyt (seit mind. einigen Jahrzehnten hier angesiedelt)

I: invasiver Neophyt (relativ neu hier angesiedelt, verdrängt heimische Arten, ist kritisch zu betrachten, siehe Empfehlungen der Landwirtschaftsministerien und der Naturschutzverbände)

Trachtwerte

N: Nektarwert

0: nichts, 1: gering, 2: mittel, 3: gut, 4: sehr gut

P: Pollenwert

0: nichts, 1: gering, 2: mittel, 3: gut, 4: sehr gut

Ht: Honigtau

0: nein, 1: ja

Wb: Wildbienen

0: nicht wichtig, 1: wichtig, 2: sehr wichtig

Sl: Schmetterlinge

0: nicht wichtig, 1: wichtig, 2: sehr wichtig

Pflanzorte

Ba: Balkon
Ga: Garten
Fe: Feld
Wa: Wald
We: Weg
Wi: Wiese